Agrareinkommen in Österreich und in der EU

Ein Factsheet der AK Wien untersucht die Agrareinkommen in Österreich und in der Europäischen Union. Die Verteilung der Einkommen und Vermögen in der Landwirtschaft werden darin analysiert.

Auffallendes Ergebnis der Studie sind die hohen Einkommensunterschiede zwischen den landwirtschaftlichen Betrieben. Wichtig zu berücksichtigen ist auch, dass agrarische Betriebe im Durchschnitt nur die Hälfte ihres Einkommens aus der Landwirtschaft erzielen. Der Vergleich mit den Einkommen von ArbeitnehmerInnen zeigt überdies auf, dass Agrareinkommen stärker steigen als jene von unselbständig Beschäftigten.

MORE ...
Agrareinkommen in Österreich und in der Europäischen Union - Factsheets zur Verteilung der Einkommen und Vermögen in der Landwirtschaft, pdf.

Inhaltsverzeichnis


FACTSHEET 1: EINKOMMENSZUSAMMENSETZUNG UND -ENTWICKLUNG ... 5
Die TOP-3 Fakten 5
Einkommen und Betriebstypen unterscheiden sich deutlich 5
Bauern mit höherem Einkommen bekommen auch höhere Subventionen   ... 7
Landwirtschaftliche Betriebe können nach den unterschiedlichsten Arten kategorisiert werden ... 8
Bergbauern und Biobauern ...10
Landwirte haben viele Einkommensquellen ... 10
Land- und forstwirtschaftliche Einkommen sind nur Teil der bäuerlichen Haushaltseinkommen ... 10
Deutliche Einkommensunterschiede zwischen den Betriebstypen ... 11
Die verfügbaren landwirtschaftlichen Haushaltseinkommen liegen deutlich über dem österreichweiten Durchschnittseinkommen ... 12
Die Entwicklung der Agrareinkommen über die Zeit 13
Bäuerliche Einkommen schwanken, aber nicht für alle gleich ... 13
Landwirtschaftliche Pro Kopf Einkommen wachsen rascher als unselbstständige Einkommen ... 14


FACTSHEET 2: VERMÖGEN DER LANDWIRTSCHAFTLICHEN BETRIEBE ... 16
Die TOP-3 Fakten ... 16
Vermögenshöhe laut Grünem Bericht und OeNB ... 16
Im Durchschnitt mehr als 350.000 Euro Vermögen ... 16
Auch so genannte Kleinbauern haben mehr als 200.000 Euro Vermögen ... 16
Vermögensstudien der OeNB belegen ebenfalls die privilegierte Position der Landwirte ... 17
Auch Geldvermögen leicht überdurchschnittlich  ...  17
Mehr als drei Viertel davon ist Anlagevermögen ...  17
Hohe Eigenkapitalquote ... 17
Vermögensentwicklung ... 18
Vermögen wachsen laufend ... 18
Wer hat, dem wird gegeben ... 19


FACTSHEET 3: DIE LANDWIRTSCHAFT IM EUROPÄISCHEN VERGLEICH ... 21
Die TOP-3 Fakten ... 21
Österreich ist kein Agrarland  ...  21
Ein Prozent der europäischen Wirtschaftsleistung geht an die Landwirtschaft – Tendenz nach wie vor leicht fallend ... 21
Österreich hat einen vergleichsweise kleinen Agrarsektor gemessen an der Wirtschaftsleistung ... 22
Die Landwirtschaft in Europa ist sehr uneinheitlich ... 22
Die Produktivität der EU-Landwirtschaft weist eine hohe Streuung auf  ... 22
Niederlande, Belgien und Dänemark haben höchste Wertschöpfung  ... 23
Betriebseinkommen unterscheiden sich stark von Land zu Land ... 24
2008 erzielte Österreich im EU-Vergleich hohe Betriebseinkommen  ... 24
Deutliche Einkommensunterschiede innerhalb der Europäischen Union und im Zeitverlauf ... 25
Österreichs Bauern erhalten mehr Subventionen als die Bauern anderer Länder ... 25
Durchschnittsberechnungen verschleiern die Heterogenität innerhalb der Länder ... 26

Abbildungsverzeichnis
Abbildung 1: Die Einkommenssituation von „Viertel-Bauern“: Das durchschnittliche landwirtschaftliche pro Kopf Einkommen in Viertelgruppierung, 2008 und 2009 ... 6
Abbildung 2: Die Einkommenssituation von „Viertel-Bauern“ nach ausgewählten Betriebstypen, 2009 ... 6
Abbildung 3: Pro Kopf Einkommen aus der Bewirtschaftung: Höhere Subventionen bei höherem Einkommen, 2008 ... 7
Abbildung 4: Pro Kopf Einkommen aus der Bewirtschaftung: Höhere Subventionen bei höherem Einkommen, 2009 ... 7
Abbildung 5: Verschiedene Einteilungen landwirtschaftlicher Betriebe, 2009: Nach der Größe ... 8
Abbildung 6: Verschiedene Einteilungen landwirtschaftlicher Betriebe, 2009: Nach der Produktionsform ... 9
Abbildung 7: Verschiedene Einteilungen landwirtschaftlicher Betriebe, 2009: Nach dem Bundesland ... 9
Abbildung 8: Verschiedene Einteilungen landwirtschaftlicher Betriebe, 2009: Nach der Region ... 10
Abbildung 9: Höhe und Zusammensetzung der Einkommen von ausgewählten landwirtschaftlichen  Betrieben, 2009 ... 11
Abbildung 10: Landwirtschaftliche und Gesamteinkommen pro Betrieb, 2009  ...  12
Abbildung 11: Verfügbare Einkommen pro Unternehmen/Haushalt, 2008 ...  13
Abbildung 12: Einkommen aus der Land- und Forstwirtschaft (ohne Zu- und Nebenerwerb) im Zeitvergleich für ausgewählte Betriebstypen, 2004 bis 2009  ...  14
Abbildung 13: Zeitvergleich der Nettodurchschnittseinkommen: Einkommen der Vollerwerbsbauern deutlich höher als das Einkommen der unselbstständig Erwerbstätigen ...  15
Abbildung 14: Vermögen und Eigenkapital nach Betriebstypen, 2009 ...  18
Abbildung 15: Faktoreinkommen in der Landwirtschaft in Prozent des BIP  ...  22
Abbildung 16: Produktivität gemessen als Faktoreinkommen pro Betrieb, im Zeitvergleich ... 23
Abbildung 17: Landwirtschaftliche Betriebseinkommen im EU Vergleich ...  25
Abbildung 18: Anteil der Subventionen an den Erträgen in der Landwirtschaft  ... 26


Tabellenverzeichnis
Tabelle 1: Wachstum der Vermögen ausgewählter bäuerlicher buchführender Betriebstypen, 2004 
bis 2009 ...  19
Tabelle 2: Förderquoten und Vermögen, 2008 und 2009 ...  20
Tabelle 3: Die Struktur des durchschnittlichen landwirtschaftlichen Betriebs in ausgewählten EULändern; 2008 ...  245
25.6.11/20.9.11/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen