Reporter ohne Grenzen: PRESS FREEDOM AWARD 2012

REPORTER OHNE GRENZEN verleiht in ÖSTERREICH traditionell seit 2001 den PRESS
FREEDOM AWARD an Reporter, Journalisten und Publizisten in Südosteuropa und in den Nachbarstaaten der Europäischen Union. 


2012 ist der Award Italien gewidmet. Ende der Einreichfrist ist der 15. September 2012.

Reporter ohne Grenzen verleiht in diesem Jahr den Press Freedom Award für mutigen Journalismus an Journalistinnen und Journalisten aus Italien. Die Verleihung findet im Dezember 2012 statt. Der Ehrenschutz liegt bei der österreichischen UNESCO - Kommission.

Ausgezeichnet werden kritische bzw. aufklärende sowie investigative Publikationen zu Themen der Demokratiepolitik, Pressefreiheit und Meinungsvielfalt, Menschenrechte und Menschenrechtsverletzungen, Korruption, Sozialkritik, Gesellschaftspolitik oder anderen verwandten Inhalten. Zielgruppe des Awards sind prinzipiell alle Publizisten, unabhängigvon Status und Alter.

Der PRESS FREEDOM AWARD 2012 ist mit 6.000 € dotiert 

Verliehen wird der Preis für Beiträge in:
• Printmedien
• Elektronische Medien
• Serien, Bücher, Lebenswerke


JURY:
Freimut Duve, erster Beauftragter für die Freiheit der Medien der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE)
Dunja Mijatovic, Beauftragte für die Freiheit der Medien der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE)
Eva Nowotny, Präsidentin der österreichischen UNESCO Kommission
Wolfgang Petritsch, österreichischer Botschafter bei der OECD in Paris
Albert Rohan, Generalsekretär a.D. im österreichischen Außenministerium
Rubina Möhring, Präsidentin Reporter ohne Grenzen Österreich

MORE ... 
Richtlinien für Einreichungen - Unterlagen als pdf
Englische Unterlagen
[Letzte Aktualisierung 8.7.12]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen