[ #informationsfreiheit ] Informationsfreiheit: Frag den Staat!

Jeder Bürger hat nach den deutschen Informationsgesetzen das Recht, Zugang zu Informationen der öffentlichen Hand zu erhalten. Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. hat eine Anfrageseite ins Web gestellt. Vorbild für FragDenStaat.de ist das britische Freedom-of-Information-Portal "What Do They Know" und das deutsche Projekt "Befreite Dokumente".

Mittlerweile gibt es auch für Österreich eine entsprechende Site:

FragDenStaat.at ist ein Projekt von transparenzgesetz.at, das es vereinfacht, Anfragen nach dem Auskunftspflichtgesetz zu stellen. Fragen und Antworten werden transparent auf dieser Seite dokumentiert. Ziel ist:
  • den BesucherInnen das Stellen eines Antrags zu erleichtern;
  • Anfragen und Antworten öffentlich zu dokumentieren;
  • positive wie negative Antwortpraxis einzelner Behörden transparent zu machen;
  • durch die transparente Abbildung des Anfrage- und Antwortprozesses das Thema Informationsfreiheit insgesamt zu stärken.
FragDenStaat.de Das Projekt "Frag den Staat" der "Open Knowledge Foundation Deutschland e.V." setzte die Zieles des Informationsfreiheitsgesetzes um: Dieses Gesetz regelt auf Bundesebene den Anspruch von Bürgern auf den Zugang zu amtlichen Informationen gegenüber den Behörden des Bundes. Alle Anfragen können auf dieser Webseite einfach gestellt und dokumentiert werden. Zudem wird den Nutzern das Antragstellen erleichtert: In der Kategorie "Anfragen" werden die Fragen der Bürger veröffentlicht. Der Status der Frage wird durch kleine Symbole gekennzeichnet. So weiß der Nutzer beispielsweise bei einem Häkchen, dass die Anfrage erfolgreich war. Erscheint neben der Frage eine Uhr, lautet der Status "Antwort verspätet" oder "Warte auf Antwort". In der Kategorie "Behörden" sind alle 25 Behörden aufgelistet, die angeschrieben werden können. Ein großes Feld mit dem Verweis "Stellen Sie eine Anfrage an diese Behörde" vereinfacht den Zugang zu amtlichen Informationen zusätzlich.

[Heimat✔ Politik Menschen✔] ⇒ 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen