Deutscher Kulturrat: Griechenland braucht einen Vermittler

Gemeinsame Wirtschaftskultur in der Finanzkrise

Die Ausgabe 05/2011 (September/Oktober) von "politik und kultur", der Zeitung des Deutschen Kulturrates ist im Internet unter verfügbar. Sie wagt europäsich zu denken und Kultur über dene eigenen Tellerrrand und gar über das Abendland hinaus zu sehen: Von der Griechenlandkrise über Biodiveristät und Menschenrechte bis hin bis zu der Islamdebatte werden aktuelle politische Auseinandersetzungen endlich auch in die Kulturdebatte eingeführt.


  • Leitartikel: Gemeinsame Wirtschaftskultur in der Finanzkrise. Griechenland braucht einen Vermittler. Wie eine gemeinsame Wirtschaftskultur in der EU aussehen könnte und wer eine Vermittlerrolle einnehmen könnte, das erläutert Dr. Bernhard Freiherr von Loeffelholz.   
  • Schwerpunktthema: Waldkulturerbe. Der Wald wurde unlängst zum bedeutenden Kulturerbe erklärt. Wälder bilden unverzichtbare Ressourcen für die Menschen und ihre Kultur. Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner stellt das Internationale Jahr der Wälder unter kulturellen Gesichtpunkten vor. In weiteren Artikeln wird die Bedeutung des Waldes für unsere Kultur herausgestellt. 
  • 30 Jahre Deutscher Kulturrat: Im September feiert der Deutsche Kulturrat sein dreißigjähriges Bestehen. Karla Fohrbeck und Andreas Joh. Wiesand blicken zurück auf turbulente Anfangsjahre.  
  • Menschenrechte: Ist das Vorhandensein von und der Zugang zu kultureller Vielfalt ein Menschenrecht Konzept und Ideen der kulturellen Rechte stellen Max Fuchs und Christine M. Merkel vor. 
  • Länderansichten: Vom Geist des neuen Tunesien, über Istanbul als geografische wie kulturelle Landbrücke zwischen Europa und Asien bis nach Bremen – Ansichtssachen.   
  • Dossier:  Islam • Kultur • Politik: Die Anschläge vom 11. September jähren sich zum 10. Mal. Im dritten Dossier der Reihe „Islam • Kultur • Politik“ werden die Auswirkungen thematisiert. 
  • Außerdem: Mommert meint, Goethes Welt, Kulturelles Leben, Medien, Kulturpolitik und vieles mehr. 

politik und kultur , Zeitung des Deutschen Kulturrates. Hg. von Olaf Zimmermann und Theo Geißler. Erscheint sechsmal jährlich. Erhältlich in Bahnhofsbuchhandlungen, an großen Kiosken, auf Flughäfen und im Abonnement. Einzelpreis: 3,00 Euro, im Abonnement: 18,-- Euro (inkl. Porto)

MORE ... 
Sept./Okt.-2011-Ausgabe von politik und kultur (PDF, 6.0 MB) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen