Amnesty - Urgent Action: Maryam Bahreman

Iran: Frauenrechtlerin Maryam Bahreman trotz Freilassungsanordnung weiter in Haft

Die Frauenrechtlerin Maryam Bahreman befindet sich immer noch in Haft, obwohl die Staatsanwaltschaft in Schiraz Anfang Juli ihre Freilassung gegen Kaution angeordnet hatte. Amnesty International betrachtet Maryam Bahreman als Gewissensgefangene, die nur deshalb inhaftiert ist, weil sie friedlich von ihren Rechten auf freie Meinungsäußerung und Vereinigungsfreiheit Gebrauch gemacht hat.

Sofort. Als Urgent Action (englisch für Eilaktion) wird bei Amnesty International in einem dringenden Fall von Menschenrechtsverletzungen ein Maßnahmenbündel bezeichnet, an dessen Ende meist massenweise Appelle (Bitten oder Beschwerden) an die zuständigen Stellen von unterschiedlicher und internationaler Seite stehen. Adressaten von Urgent Actions sind häufig Staatsanwälte, Richter, Gouverneure, Staatspräsidenten, Minister, Militärpersonen, Gefängnisdirektoren, Botschafter, Konsule, Polizeistellen oder auch Unternehmen.

Musterschreiben - Adressen - Mehr Information. Bitte schreiben Sie Ihre Appelle möglichst sofort. Schreiben Sie in gutem Persisch, Arabisch, Englisch oder Französisch. Da Informationen in Urgent Actions schnell an Aktualität verlieren können, bittet Amnesty, nach dem 24. August 2011 keine Appelle mehr zu verschicken.

MORE ...   Amnesty - Urgent Action:  Maryam Bahreman

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen