Innovationen für globale Herausforderungen

Wie können Schulen in Schwellenländern mit Computern ausgestattet werden? Warum sind indexbasierte Mikro-Versicherungen erfolgreicher? Was wirkt besser in akuten Hungerkrisen - Lebensmittelgutscheine oder Cash-Auszahlungen? Warum können Landrechte bis zu 500 Millionen Menschen aus der Armut holen? Dies sind einige von rund hundert globalen Fragen, auf die der Lösungsband des 3. Global Economic Symposiums (GES) 2010 Antworten gibt, der jetzt in gedruckter und digitaler Form vorliegt (Download siehe Link).

Global Economic Symposium 2011. Unter der Schirmherrschaft des Präsidenten der Europäischen Kommission, José Manuel Barroso, wird das 4. GES vom 4. bis 6. Oktober dieses Jahres in Kiel stattfinden und unter dem Motto "New Forces of Global Governance" stehen. Rund 400 hochkarätige Politiker, Unternehmer und Wissenschaftler, darunter mehrere Nobelpreisträger, werden erwartet. Auch Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt hat sein Kommen zugesagt.

Das GES 2011 findet vom 4. bis 6. Oktober 2011 im Atlantic Hotel Kiel statt und wird vom Institut für Weltwirtschaft (IfW) und der Bertelsmann Stiftung, in Kooperation mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften - Leibniz-Informations-zentrum Wirtschaft (ZBW) organisiert. Weitere Informationen zu den Sprechern und Themen des GES finden Interessierte (siehe Link) auf der Homepage.

MORE ...
17.7.11/5.2.11/


ÜBERSICHT Inhalt des Downloads: 3. Global Economic Symposiums (GES) 2010
About the GES
1. Global Citizenship and the Global Economic Symposium (GES) 2
2. The GES as a Social Organism  10
3. The GES 2010  12
4. Global Economic Solutions  15
5. Global Economic Fellows: Intergenerational Dialogue 19
6. Popular Solutions
THE GLOBAL ECONOMY
1. Reassessing Central Banking 24
2. Fighting Sovereign Debt Crises Worldwide  30
3. Responses to Potential National Insolvency 34
4. Escaping the Informal-Employment Trap in Developing Countries 40
5. Women as Foundation for Rural Development Policy  46
6. Improving Educational Infrastructure through Emerging Technologies 52
7. Rebalancing Trade and Capital Flows 60
8. Building Thriving Companies in Low-Income Economies 66 
THE GLOBAL SOCIETY
1. Financing Old Age  74
2. Growth through Poverty Reduction and Financial Inclusion  82
3. Providing Portable Unemployment Insurance to Overseas Workers 88
4. Growing the Social Economy in a Fiscal Crisis 94
5. Shared Value and Sustainable Business Strategy  100
6. Preparing for Environmental Migration 110
THE GLOBAL POLITY
1. Stopping Human Trafficking  118
2. The Psychology of Terrorism  126
3. Sustainability and Global Governance 136
4. Cybercrime, Cybersecurity and the Future of the Internet 142
5. Working Group on Building States and Markets  152
THE GLOBAL ENVIRONMENT
1. Reconciling Trade and Carbon Governance  164
2. Climate Change and Economic Development  168
3. Meeting the Rising Global Demand for Food 174
4. Tackling the Tragedy of the Water Commons 
5. Towards a Global Electricity Market 190
Organizers, Sponsors, and Partners
Imprint


7.6.11.> 17.7.11| 5.2.12/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen