Europas Jugendforum kritisiert fehlendes unabhängiges EU-Jugendprogramm

Der Vorschlag der EU-Kommission für einen Mittelfristigen Finanzrahmen 2014 - 2020 sieht ein vereinheitlichtes Bildungsprogramm vor. Das Europäische Jugendforum reagierte mit Sorgenfalten.

Mit Sorge betrachtet das Europäische Jugendforum, was die Kommission in der letzten Woche zur Zukunft eines Jugendprogramms an Vorschlägen veröffentlicht oder eben auch nicht veröffentlicht hat.

Die Steigerung des Budgets für Bildung, Jugend und Sport auf 15,2 Mrd. Euro sei, so das Jugendforum, generell zwar zu begrüßen, eine konkrete Einschätzung bleibe aber schwierig, solange man nicht wisse, wieviel davon tatsächlich dem (außerschulischen) Jugendbereich zugute komme.

"Jugendorganisationen sind unverzichtbare Vermittler für aktive europäische Bürgerschaft. Mit ihrer Tätigkeit verhelfen sie jungen Menschen zu Kompetenzen und Erfahrungen und haben dies im Rahmen des Programms JUGEND IN AKTION unter Beweis gestellt", so Peter Matjašič, Präsident des Jugendforums.

MORE ... 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen