Zehn Jahre Euro: 2-€-Gedenkmünze - Österreicher siegt bei Online-Abstimmung

Euro-Gedenkmünzen haben immer einen Nennwert von zwei Euro und sind für den Umlauf im gesamten Euro-Währungsgebiet bestimmt. Natürlich sind sie auch bei Sammlern äußerst begehrt.

Im Januar 2012 anlässlich des zehnten Jahrestags der Einführung von Euro-Banknoten und Euro-Münzen wird in allen Mitgliedstaaten des Euro-Währungsgebiets eine neue 2-Euro-Gedenkmünze eingeführt. Bei einem EU-weiten Wettbewerb für die Auswahl des Motivs der neuen Münze konnte sich der Entwurf des Österreichers Helmut Andexlinger -  Graveur der Münze Österreich - unter mehr als 800 Vorschlägen durchsetzen.

Helmut Andexlinger
Das Siegermotiv symbolisiert den Weg, den der Euro in den letzten zehn Jahren hin zu einem Global Player zurückgelegt hat. Neben der vertrauten Seite mit der Europa-Karte zeigt Andexlingers Münzbild den Euro – genauer gesagt das Euro-Symbol – als Währung mit weltweiter Bedeutung. Rundherum sind jene Lebensbereiche angeordnet, für die der Euro eine bedeutende Rolle spielt. An erster Stelle stehen für Andexlinger ganz klar die Menschen. Sie stellt er in Form einer Familie und Wohnhäusern dar. Des weiteren symbolisieren Schiffe den Handel, das EZB-Gebäude die Finanzwelt und eine Fabrik die Industrie. Windräder zur Energiegewinnung betonen den Fortschritt, den der Euro mit ermöglicht. Dieses Münzbild wird um die Nennung des jeweiligen Ausgabelandes, um die Jahreszahl und um Andexlingers Monogramm ergänzt.

Helmut Andexlinger. Helmut Andexlinger ist der jüngste Münz-Designer der „Münze Österreich AG“. 1973 in Linz geboren, konnte er schon während seiner Ausbildung an der HTL in Steyr Wettbewerbe zur Gestaltung von Medaillen für sich entscheiden. Mit mehr als 50 ersten Plätzen und mehreren internationalen Titeln wäre Helmut Andexlinger in anderen Disziplinen längst ein gefeierter Star. In seiner Branche hoch angesehen, ist er der Allgemeinheit jedoch weitestgehend unbekannt. Andexlinger ist nämlich vielfacher Träger internationaler Preise, etwa des Best Gold Coin of the Year-Award aus den USA und des in Deutschland vergebenen Münze des Jahres-Bewerbes.  Sein jüngster Erfolg ist auch sein bisher größter, wie er sagt. Für ihn persönlich und für Österreich. Denn ab Jänner 2012 werden in den Geldbörsen der 330 Mio. Bürger der Euro-Zone seine 2-Euro-Münzen klimpern.

Online-Abstimmung. Fast 35 000 Personen haben an der Online-Abstimmung über fünf Motive teilgenommen, die von einer Fachjury nach einem Gestaltungswettbewerb unter Bürgern des gesamten Euro-Währungsgebiets ausgewählt worden waren. Die neuen 2-Euro-Gedenkmünzen werden in allen Mitgliedstaaten des Euro-Währungsgebiets ausgegeben. Etwa 90 Millionen Münzen dieser Ausgabe dürften in den Umlauf kommen.

MORE ...
9.7.11/22.11.11/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen