Europa braucht eine eigenständige Kulturpolitik


Der Deutsche Kulturrat kritisiert den Entwurf der Europäischen Kommission zum EU-Rahmenprogramm "Kreatives Europa" und wendet sich gegen eine ausschließlich ökonomische Betrachtung der europäischen Kulturpolitik.

Der Deutsche Kulturrat wendet sich in seiner Stellungnahme zum Entwurf der Europäischen Kommission zum EU-Rahmenprogramm "Kreatives Europa" klar gegen eine ausschließlich ökonomische Betrachtung des europäischen Integrationsprozesses und der europäischen Kulturförderpolitik.

Mit Blick auf die Herausforderung des europäischen Integrationsprozesses muss eine eigenständige europäische Kulturpolitik entwickelt werden, die die Kulturpolitik der Mitgliedstaaten ergänzt und selbständige Akzente setzt. Eine solche Kulturpolitik muss sich nicht hinter einer Kultur- und Kreativwirtschaftspolitik verstecken und darf sich nicht auf diesen Aspekt reduzieren, sondern sollte vielmehr gezielt den Eigenwert der Kultur in den Blick nehmen.

MORE ... 
23.01.2012 Stellungnahme des Deutschen Kulturrates zum Entwurf des EU-Rahmenprogramms „Kreatives Europa“
Kreatives Europa: Förderprogramm für Europas Kultur- und Kreativsektor ab 2014
24.1.12  [Letzte Aktualisierung  31.10.12] Das Vorarlberger Bloghaus verlinkt interessante Weblogs.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen