Kärntner FPÖ: Naziforderung nach Auflösung der freien Gewerkschaften


Die Kärntner FPÖ steht angesichts der verwandten Propaganda mit dem  Olso-Massenmörder in der Ecke. Statt zur Besinnung zu kommen und endlich die eigene Politik zu reflektieren, legt man ganz im Nazijargon eines drauf und missachtet sowohl die Menschenrechtskonvention als auch die österreichische Verfassung in der die Koalitionsfreiheit garantiert ist. Ganz in der Tradition der Nationalsozialstischen "Arbeiter"partei will man den Arbeitern nichts Geringeres nehmen als ihr Recht sich für gerechte Löhne und Arbeitsbedingungen freiwillig zu engagieren.

Mit dieser demokratiefreinlichen Haltung stellt sich die FPÖ gänzlich ins rechtsradikale Abseits und beschädigt Österreichs Ansehen in der internationalen Welt als die ewiggestrige Heimat der Nazi-Mörderbande.

MORE ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen