Thesen zur künftigen Ausgestaltung der Sozialpolitik

Veränderte Lebensformen, Strukturanpassungen auf dem Arbeitsmarkt, demographische Entwicklungen, Globalisierung und zunehmende Mobilität, das mangelnde Zusammenspiel der historisch gewachsenen sozialen Sicherungssysteme sowie Finanzierungsprobleme fordern den Sozialstaat heraus. 

Parteien, involvierte Fachkreise, Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen haben in jüngster Zeit zahlreiche Vorschläge zur partiellen oder umfassenden Reform der bestehenden Sicherungssysteme unterbreitet und neue Massnahmen vorgeschlagen. Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema fand bisher hingegen kaum eine breitere Öffentlichkeit. Die ExpertInnengruppe «Sozialpolitik» der  Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW)  hat daher ein Positionspapier verfasst, das diesen Stimmen Gewicht und Sichtbarkeit verleihen will. Das Papier kommt zwar aus der Schweiz, die Kernthesen dürfen aber auch hier  und in Europa diskutiert werden.

Fazit. Bessere Resultate in der Sozialpolitik sind nicht notwendigerweise teurer. Eine einseitige Sparpolitik ist dann nicht billiger, wenn sie durch soziale Vernachlässigung und Ausschluss den gesellschaftlichen Zusammenhalt gefährdet und die Kontrollkosten bei Polizei und Justiz erhöht. Es braucht aber nicht immer
mehr vom Gleichen, sondern statt emotional aufgeladenen Ideologiedebatten einen nüchternen Blick, der auch erlaubt, über die Ränder der Sozialpolitik im engen Sinn hinaus zu sehen, wie Wohlstand entsteht und erworben wird.

MORE ...
Inhalt: 
Vorwort 3
1 | Sozialpolitik unter neuen Umständen 5
2 | Prämissen und Prinzipien 9
3 | Die zentralen Herausforderungen und Defizite 13
4 | Allgemeine Stossrichtung von Reformen 17
4.1 | Verbesserung der Integrationsmöglichkeiten 17
4.2 | Strukturelle Vereinfachungen 19
4.3 | Korrektur konzeptioneller Mängel 23
4.4 | Behebung von Absicherungsproblemen 24
5 | Alterssicherung 27
6 | Soziale Absicherung bei Krankheit, Unfall,
Pflegebedürftigkeit und Invalidität 31
7 | Arbeitslosigkeit und Erwerbsintegration 33
8 | Familienpolitik 37
9 | Armutsbekämpfung und Existenzsicherung 39
Fazit 41
SAGW in Kürze 43

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen