Steuertrends in den Mitgliedsländern der Europäischen Union


Die Europäische Kommission veröffentlichte die Daten zu Steuertrends in der Europäischen Union, dazu auch von Island und Norwegen. 

In der jüngsten Vergangenheit wurden, vor allem als Reaktion auf die Krise, in den EU-27 Staaten insbesondere indirekte Steuern erhöht. Der Steuersenkungswettlauf für Körperschaftssteuern hat sich während der Krise eingebremst, während die Steuerbelastung auf Arbeit in einigen Ländern verringert wurde. In Österreich ist jedoch ein anderer Trend auszumachen.

Verglichen mit den EU-27 Durchschnitten, tragen in Österreich Einkommensteuern mehr und Körperschaftssteuern weniger zum gesamten Steueraufkommen bei. Die Steuerlast auf Körperschaften fiel vor allem mit der Steuerreform 2005, als der Höchststeuersatz von 43 % auf 25 % verringert wurde. Im Gegensatz zu anderen EU-Mitgliedsländern wurden die Mehrwertsteuern während der Krise nicht erhöht. Zusätzlich gibt es in Österreich keine Steuern mehr auf Erbschaften, Schenkungen und Nettovermögen.

MORE ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen