Bruttosozialprodukt: Öko-Sozialprodukt im Europaparlament beschlossen!

Neben Brutto-Sozialprodukt wird jetzt auch Öko-Sozialprodukt erhoben. 

Stellungnahme von H.P. Martin zu neuer EU-Wohlstandsrechnung wurde  im EU-Parlament mit großer Mehrheit beschlossen.

Geier Sturzflug - Bruttosozialprodukt 1983

Der unabhängige EU-Abgeordnete Hans-Peter Martin verfasste dazu im Wirtschaftsausschuss des EU-Parlaments die Stellungnahme, die dort einstimmig angenommen worden war.

H.P. Martin dazu: „Das Brutto-Sozialprodukt (BSP) reicht als Wohlstandsindikator nicht aus. Autounfälle oder Katastrophen-Kosten schlagen sich in dieser herkömmlichen volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung als Wachstum nieder, erfolgreiche Energie-Einsparungen führen zu 'Minus'-Wachstum, also Richtung Rezession.
Diese Kritik stammt schon aus meiner Zeit als Mitbegründer des österreichischen Ökologie-Instituts und als Greenpeace-Aufsichtsrat in Deutschland.
Andere Messeinheiten als die BSP-Faktoren sind längst überfällig. Nunmehr wird auf EU-Ebene im Rahmen eines neuen 'Öko-Sozialprodukts' auch die Nutzung von Umweltfaktoren erfasst – etwa von Wasser und Luftemissionen."


7.6.11/18.7.11/2.1.12/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen