Der Europatag

Jedes Jahr feiert die Europäische Union am 9. Mai ihren Europatag.  Warum?

Am 9. Mai 1950 wird in Paris die internationale Presse für 18.00 Uhr in das französischen Außenministeriums  zusammengerufen, um eine "Erklärung von höchster Bedeutung" entgegenzunehmen. Die Sensation wird zum Gründungsakt eines Friedensprojektes. Der Schuman-Plan aus der aus der Feder seines Mitarbeiters Jean Monnet. Schon die ersten Zeilen zeigen den Paradigmenwechsel in der europäischen Politik:
"Der Weltfriede kann nur durch schöpferische, den drohenden Gefahren angemessene Anstrengungen gesichert werden"... "Wenn Frankreich, Deutschland und weitere Beitrittsländer ihre wirtschaftliche Grundproduktion zusammenlegen und eine Hohe Behörde einsetzen, wird dieser Plan die ersten konkreten Grundlagen für eine europäische Föderation schaffen, die zur Erhaltung des Friedens notwendig ist". 

Schumanplan. Nach dem Zweiten Weltkrieg taten sich die ehemaligen Gegnern Frankreich und Deutschland schwer. Die Franzosen hatten nach dem von Hitlerdeutschland verursachten Krieg das Saargebiet übernommen, um dort die Kohle auszubeuten, die von Deutschland angerichteten Schäden für das französische Volk zu reparieren und ursoprünglich wohl auch um eine deutsche Wiederaufrüstung zu verhindern. Die Angst der Franzosen von dem deutschen Nachbarn, der immer wieder Kriege gegen Frankreich angezettelt hatte, war groß . Umgekehrt wollte Deutschland das Saargebiet zurück, war die industrielle Produktion, insbesondere die Rohstoffversorgung für den Wiederaufbau Deutschlands unabdingbar.

Die französische Regierung schlug also im Schumanplan vor, die Rohstoffe, die damals Grundvoraussetzung für die militärische Rüstung waren, nämlich Kohle und Stahl, durch ein supranationales europäisches Organ verwalten zu lassen. Man halte sich vor augen: Gerade die Nationen, die jetzt aufgerufen waren, auf diese Weise auf nationale Alleingänge zu verzichten, hatten sich soeben in einem schrecklichen Krieg zerrissen. Der Plan gelingt. Bereits am 18. April 1951 unterschreiben sechs Staaten - Frankreich, die Bundesrepublik Deutschland, Belgien, Italien, Luxemburg und die Niederlande - den Vertrag zur Gründung der "Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl" (EGKS).

Robert Schuman: Ein europäischer Citoyen. Auf Grund der Verwurzelung von Robert Schuman in der französischen und deutschen Kultur zugleich und trotz oder gerade wegen leidvoller Erfahrungen mit der jeweils anderen Seite hat er sich nach dem Zweiten Weltkrieg, insbesondere als französischer Außenminister von 1948 bis 1953, mit ganzer Kraft für Frieden, Völkerverständigung und europäische Zusammenarbeit eingesetzt.

MORE ... 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen