Österreiche Badegewässer passen: Qualität der europäischen Badegewässer gesunken

98,9 Prozent der österreichischen Badegewässer leisten die EU-Mindestvorgaben. Das ist erfreulich. Für die gerügten gerügten Fälle muss man allerdings einschränkend erwähnen, dass die Qualitätsmessung immer eine Momentaufnhame ist und dass starke oder geringe Regenfälle gerade bei Flachwässern das Bild verzerren können. Weniger erfreulich ist allerdings der europäische Wert: Die Zahl jener Binnengewässer, die die strengeren freiwilligen EU-Leitwerte erfüllen ist aauf 69 Prozent gesunken. Für 2009 waren es immerhin noch fast Dreiviertel (74,6 Prozent).

Inhalt
Vorwort  4
1 Forderung der Europäer nach sicheren Badegewässern  5
2 EU-Rechtsvorschriften für Badegewässer und ihre Umsetzung 2010 7
3 Überwachung der Badegewässer 2010  10
4 Qualität der Badegewässer und Tendenzen der Saison 2010  12
4.1 Gesamtqualität der Badegewässer 12
4.2 Qualität der Küstenbadegewässer in der Europäischen Union  13
4.3 Qualität der Binnenbadegewässer in der Europäischen Union  14
4.4 Badegewässerqualität nach Ländern 17
4.5 Badegewässerqualität nach Meeresregionen und ihren Einzugsgebieten 20
5 Kurzzeitige Verschmutzung und Schließung von Badegewässern  32
5.1 Kurzzeitige Verschmutzung 32
5.2 Schließung von Badegewässern 33
6 Badegewässerqualität in Ihrer Umgebung 35
7 Zusammenfassung der Ergebnisse  39

MORE ...
Europäische Umweltagentur: Jährlicher zusammenfassender Bericht zur Qualität der Badegewässer in den EU-Mitgliedstaaten. Veröffentlicht: 16.06.2011, pdf.
[Letzte Aktualisierung 18.7.11] 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen