[ #EU ] Europa: Fachtermini in 25 Sprachen

In der Datenbank "InterActive Terminology for Europe", kurz: IATE, sind die Terminologiedatenbanken der einzelnen Organe und Einrichtungen der EU in einer einzigen Datenbank, die 8,7 Millionen terminologische Einträge enthält und alle EU-Amtssprachen abdeckt, zusammengefasst. 

Sie vereint die bisher separat gepflegten Terminologiebestände verschiedener EU-Übersetzungsdienste in einer einzigen Datenbank. Implementiert sind die Einträge aus den Terminologiedatenbanken Eurodicautom (Kommission), TIS (Rat), Euterpe (Parlament), Euroterms (Übersetzungszentrum) und CDCTERM (Rechnungshof). Seit 2007 ist sie online öffentlich zugänglich. Eine prima Rechercheressource für Fachtermini.

IATE. Das Projekt wurde 1999 gestartet, ab Sommer 2004 wurden Datensätze eingespeist. Seit März 2007 kann nun jedermann über das Web darauf zugreifen.

Qualitätssicherung. Von den Übersetzungsdiensten der EU-Institutionen  wird IATE seit 2005 genutzt und trägt so zur Qualitätssicherung in der schriftlichen Kommunikation der EU-Organe und -Einrichtungen bei. Durch einen problemlosen Zugang zu validierter EU-bezogener Terminologie gewährleistet IATE die kohärente und zuverlässige Terminologie, die für die Produktion klarer und eindeutiger Texte unerlässlich ist; diese wiederum sind erforderlich, um die Wirksamkeit und Transparenz des Rechtsetzungsverfahrens und eine effektive Kommunikation mit den Bürgern der Union zu garantieren.

Alle EU-Amtssprachen. IATE vereint die bisher separat gepflegten Terminologiebestände verschiedener EU-Übersetzungsdienste in einer einzigen Datenbank. Importiert wurden die Einträge aus den Terminologiedatenbanken Eurodicautom (Kommission), TIS (Rat), Euterpe (Parlament), Euroterms (Übersetzungszentrum) und CDCTERM (Rechnungshof). Folgende Institutionen steuern künftig fortlaufend Terminologie bei: Kommission, Parlament, Rat, Gerichtshof, Rechnungshof, Wirtschafts- und Sozialausschuss, Ausschuss der Regionen, Zentralbank, Investitionsbank, Übersetzungszentrum.

Der Betrieb und die Pflege von IATE obliegt dem "Übersetzungszentrum für die Einrichtungen der EU" in Luxemburg.

[Heimat✔ Politik Menschen✔] ⇒

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen